Home

 

 

„Welcome To Europe“ – „Bonjour l`Europe“ Europäischer Songcontest für Schülerinnen, Schüler und Bands ist gestartet – Finale am 2. Juli 2019

An musikbegeisterte Schüler Baden-Württembergs, Deutschlands und dem europäischen Ausland wendet sich ein Wettbewerb den die Aktion „Artists For Europe“ in Zusammenarbeit mit der 7us media Group, dem Europa-Park und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg am 2. Juli 2019 zum zwölften Mal veranstaltet. Gesucht wird der „Euro-Hit des Jahres“. Dieser wird weltweit über ein professionelles Label veröffentlicht und erhält viel Marketing- und Promotion-Unterstützung in Presse, TV und Internet.
Toleranz, Völkerfreundschaft, Gewaltfreiheit und Besinnung auf gemeinsame europäische Werte sind die inhaltlichen Schwerpunkte dieses attraktiven Europäischen Songcontests. Fragestellung lautet: „Wie kann ich mich als Individuum mit meinem Wertesystem in die europäische Völkergemeinschaft konkret einbringen?“

Schirmherr des Wettbewerbs ist Europakommissar Günter H. Oettinger. Promi-Paten sind Patricia Kelly, als Mitglied der erfolgreichen Band Kelly Family ausgewiesene Europäerin, sowie der schwedische Stargitarrist Kee Marcello“. Das Ex-Mitglied der Gruppe Europe (Hit: „The Final Countdown“) gilt als einer der besten Gitarristen der Welt. Marcello schrieb, animiert von dem Contest, sogar eine Euro-Hymne: Schlicht und einfach „Europe“ betitelt, ist die rockige Klang-Reise als Videoclipp auf der Homepage zu bewundern.

Die von einer Jury ausgewählten vier besten Gruppen oder Einzelinterpreten werden zum großen Finale am 2. Juli 2019 im Europa-Park geladen und dürfen dort vor 2500 Fans auftreten. Die Veranstaltung wird im internet gestreamt und auch für das Fernsehen aufgezeichnet und ausgestrahlt.

Klaus-Dieter Mayer, für das Kultusministerium als Projektleiter federführend, hofft, auch mit diesem Projekt viele Jugendliche zu aktivem Musikmachen und zum „Komponieren“ zu motivieren.

Das Mitmachen ist einfach – und für (fast) jeden möglich – ob Bands, Einzelsänger, Schulklassen oder Musik-AGs. Auch private Musikschulen oder Musikvereine können sich melden. Die beteiligten Musiker sollten lediglich nicht älter als 26 Jahre sein.

Aufgabe ist es:

  • entweder den bereits bestehenden Pop-Song „Welcome To Europe“ in neuem Arrangement und/oder Text zu interpretieren. Die teilnehmenden Bands und Einzelinterpreten können bereits vorliegende Textpassagen ganz verwenden, aber auch nur Teile daraus.
  • Oder man komponiert und textet einen gänzlich neuen Song. Original-Komponist Rolf Wetzel: „Egal ob es textlich um die private Lovestory geht, Begegnungen im Urlaub, ob sich der Beitrag als Reise durch die Regionen Europas versteht, oder Themen wie Sport, Musik oder Kulinarisches aufgegriffen werden – wichtig ist nur „dass es um ‚erlebtes‘ Europa geht.“ Die musikalische Stilrichtung spielt dabei keine Rolle: „Ob Rock oder Pop, Blues oder HipHop, ob Folk oder Schlager, Heavy Metal, Alternative-Rock oder Punk, ob Bigband-Jazz bis hin zum Chor – oder auch Blasmusik-Arrangements. Auch die gewählte Sprache steht den Teilnehmern frei. Sie sollte aber in Europa gesprochen werden.“

Hörbeispiele, arrangiert in den verschiedenen musikalischen Stilen und vielen Sprachen gibt es hier auf der Homepage www.welcometoeurope.eu oder bei Spotify unter „Welcome to Europe“:

Die Songs können aufgenommen werden und per CD oder mp3 zusammen mit einer Biografie der mitwirkenden Musiker und Bearbeiter geschickt werden an:

„Artists For Europe“ c/o
7us Media Group GmbH
A.-Kärcher-Str. 10
71364 Winnenden
info@sevenus.de

Einsendeschluss ist der 25. April 2019

Alle Einsendungen werden von einer prominenten Jury geprüft. Die vier besten musikalischen Beiträge werden auf der neuen Ausgabe der CD „Best of Welcome To Europe“ veröffentlicht und live beim großen Finale im 2.Juli 2019 im Europa-Park vor 2000 Fans aufgeführt, das im Rahmen des internationalen Musikfestes Euro Musique stattfindet. Eine kompetente Jury aus Musikfachleuten entscheidet dann, zusammen mit dem Publikum vor Ort, wer zum Sieger gekürt wird.

Die Veranstaltung wird für das Fernsehen aufgezeichnet, Ausschnitte daraus zeitversetzt in den Fernsehsendern bw family TV, Regio TV, und L-TV ausgestrahlt.

Die kompletten Finals der vergangenen Jahre kann man HIER bewundern.